24. bis 26. September: Trott-war bei „Schätze des Westens“

Wir sind dieses Jahr zum ersten Mal dabei bei „Schätze des Westens“ – den Aktionstagen des gleichnamigen Netzwerks von Kreativen aus Kunst, Kultur und Kunsthandwerk aus dem Stuttgarter Westen. Flaneurinnen und Flaneure können entdecken, was der Stadtteil zu bieten hat. Trott-war stellt seine Galerie, seine Stadtführung und seine Initiative „Spende Dein Pfand“ vor. Es gibt auch einen Flohmarkt.

Trott-war ist eine von rund 40 Einrichtungen, Galerien und Geschäften, die sich beim Entdeckungsparcours präsentieren.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aufgrund der Corona-Bestimmungen nur maximal 38 Personen gleichzeitig in unseren Räumen aufhalten dürfen.

Programm

Donnerstag, 24. September

17 Uhr Vernissage
Vorstellung der Kunstwerke, die im Trott-art-Camp entstanden sind, und Eröffnung des Flohmarktes.

Galerie, Flohmarkt und Info-Stand unserer Initiative „Spende Dein Pfand“: 17 – 20 Uhr

Freitag, 25. September

Galerie und Flohmarkt: 15 – 20 Uhr
Info-Stand Initiative „Spende Dein Pfand“: 17 – 20 Uhr

Samstag, 26. September

Galerie, Flohmarkt, Info-Stand Initiative „Spende Dein Pfand“: 10 – 16 Uhr
Alternative Stadtführung jeweils 11 und 13 Uhr

Wer sich eine Führung AM SAMSTAG sichern möchte, kann sich vorab anmelden unter stadtfuehrung@trott-war.de.

Weitere Informationen: www.schaetze-des-westens.de

Gruppe steht im Kreis um Stadtführer herum

Trott-war-Stadtführung, Foto: Samuel Müller

Straßenmusik mit Gitarren und Cello; Foto: Schätze des Westens

Frauen führen rote Kleider vor

Mode bei Schätze des Westens; Foto: Schätze des Westens

Trott-art-Galerist Helmut Schmid führt Besucher durch die Trott-art-Galerie

Trott-war-Galerie zu besichtigen; Foto: Sylvia von Koch

Mann vor Ständle im Gespräch mit Kunding

Im Gespräch; Foto: Schätze des Westens