„Öffnet die Hotels für Obdachlose!“

Zusammen mit anderen deutschen Straßenzeitungen startete Trott-war eine Petition mit der Forderung, die Hotels trotz des Lockdowns für Obdachlose zu öffnen, damit sie sowohl vor dem Erfrierungstod als auch einer COVID-Infektion sicher sind. Bis Anfang März fand dieses Anliegen mehr als 120.000 Unterstützerinnen und Unterstützer.

Zurück zum Lebendpelz!

Es gibt viele verschiedene Arten, sein Leben neu zu gestalten und damit neu anzupacken. Dies kann ein Wechsel des Arbeitsplatzes sein, der Wechsel in den Ruhestand oder ein Umzug, natürlich ein erfüllter Kinderwunsch, eine neue Partnerschaft oder auch die Anschaffung eines Haustiers.

Von |2021-03-15T14:41:38+01:0025. Februar 2021|Bericht|0 Kommentare

Intervallfasten: Erst aufschreiben, dann essen – oder auch nicht

Seit einigen Jahren wird das Intervallfasten propagiert. Vor allem der öffentliche Auftritt einiger Prominenter ermutigt Männer und Frauen, es ebenfalls mit dem Intervallfasten zu versuchen. Für die meisten steht die Gewichtsreduktion im Vordergrund. Die Methode ist jedoch keine Diät, sondern eine Essensumstellung.

Von |2021-03-15T14:47:11+01:0017. Februar 2021|Aktuelles von Trott-war, Bericht|0 Kommentare

Wohnraum mit wenig Wenn und Aber

Das Prinzip des „Housing First“ wird in weiten Teilen auch bei der Ambulanten Hilfe e.V. angewendet. Es beruht auf der Idee, dass den Wohnsitzlosen zuallererst eine Wohnung zur Verfügung gestellt wird – und das weitestgehend bedingungslos. Nik Schumacher wirft einen Blick auf aktuelle Entwicklungen bei der Ambulanten Hilfe.

Von |2021-02-14T04:37:11+01:0018. Dezember 2020|Bericht|0 Kommentare
Nach oben