Foto: Privat

Stadtführung: Es geht wieder los!

Hallo liebe Leserinnen und Leser von Trott-war!

Nun melde ich mich auch wieder mal zu Wort: Nicco, Stadtführerhund und Maskottchen der Straßenzeitung Trott-war. Ja Leute, da bin ich stolz drauf, dass ich das bin. Was meinen Sie, wie viele Leckerlies das gibt, und diese vielen Streicheleinheiten, und jeder kennt mich. So jetzt aber, mein Herrchen muss mal wieder etwas für mich schreiben! Wie schon gesagt, mit meinen Pfoten geht das schlecht … Herrchen, zum Diktat!

Wie wir ja alle wissen, hat uns dieses blöde Virus ja voll erwischt, Corinna, Coranna oder Corona wie auch immer es heißt. Uns Tieren ist das voll egal.

Es ist durch das Virus soviel kaputtgegangen, auch in meiner zweiten Heimat Trott-war. Wir waren alle da, ich habe mit den Verkäufern gespielt, alles schien normal, mein Herrchen und Frauchen haben normal gearbeitet wie viele im Trott-war, war alles toll.

Dann am nächsten Tag wollte ich wieder mit meinem Herrchen ins „Geschäft“, muss ja arbeiten gehen, sonst bekomme ich keine Leckerlies. Aber wieso nimmt mich mein Herrchen denn nicht mit????

Er sagte nur: „Du bleibst heute bei Frauchen zu Hause. Sie geht nachher mit dir Gassi.“ Leute, ich sage Euch: Ausgerechnet an diesem Morgen hatte ich etwas viel Druck auf meiner Blase, und ich durfte nicht mit! Ui, ui, ui! Gott sei Dank hat es nicht mehr lange gedauert, bis mein Frauchen mit mir ging.

Mein Frauchen sagte nur zu mir: „Alles wegen dem Virus, der macht alles kaputt, wir müssen zu Hause bleiben, wir sind gefährdet.“

Es vergingen ein paar Tage, und beim Gassigehen sah ich immer mehr Menschen mit so einem komischen Ding vor der Nase und dem Mund; es heißt glaube ich bei den Menschen „Mundschutz“.

Ich und viele meiner Hundekollegen da draußen finden das genial. Hihihi! Endlich müssen auch mal die Menschen einen Maulkorb tragen! Sieht echt komisch aus. Wenn die Menschen jetzt noch anfangen mit bellen oder miauen, dann frage ich mich, was das Virus noch so alles mit uns anstellt. Wuff!

So, und jetzt nach vielen Wochen, die Menschen sagen immer, es wird besser mit dem Virus, wir können wieder langsam anfangen mit allem, auch mit den alternativen Stadtführungen von Trott-war.

Jetzt ist es soweit! Endlich darf ich mit meinem Herrchen arbeiten gehen. Wird auch Zeit – ich habe so einiges auf die Hüften bekommen.

Ab dem 1. Juli machen wir wieder Führungen, am Anfang mit wenigstens fünf Personen bis höchstens zehn Personen – mein Herrchen sagte mir, wir müssen die Hygienevorschriften einhalten.

Leute, ich zieh aber keinen Mundschutz an, bei meinen Ohren hält der nicht.

Mundschutz, Abstand und eintragen in eine Liste, wenn mal etwas passieren sollte. Liebe Menschen! Meldet Euch bitte bei meinem Herrchen unter: tschuler@trott-war.de, mit Angaben von Uhrzeit, Tag und mit wie vielen Personen Ihr kommen wollt. Ganz einfach geht das im Formular unten. Wenn es mehr als zehn Personen sind, dann machen wir zwei Gruppen. Dann endlich seht Ihr alle mich und mein Herrchen wieder. Danke!

So. Und jetzt freuen wir uns, Euch bald wiederzusehen.

Tschüss!

Euer Nicco

Kontakt aufnehmen

Ihre Buchungsanfrage und weitere Fragen können Sie über dieses Formular stellen.

Stadtführung

Postleitzahl
Wohnort

Wunschtermin

Rechtliches

* Ich bin einverstanden, dass Trott-war e. V. meine Daten für eine Kontaktaufnahme elektronisch verarbeitet. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben (zur Datenschutzerklärung). Diese Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.