Über Daniel Knaus

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Daniel Knaus, 36 Blog Beiträge geschrieben.

Nie wieder ist jetzt

300 Teilnehmende waren angemeldet, 10.000 Menschen kamen auf den Ulmer Münsterplatz, um gegen die AfD zu demonstrieren. „Es genügt nicht, nur empört zu sein. Wir alle müssen uns engagieren.“ Diesem Satz von Ulms Alt-Oberbürgermeister Ivo Gönner hatten sich 10 000 Menschen zu Herzen genommen und waren zu einer Großdemonstration gegen die AFD in die Münsterstadt gekommen.

Von |2024-01-29T11:11:47+01:0029. Januar 2024|Bericht|0 Kommentare

Gemeinsam für Obdachlose: Zu einer Spenden-Sammlung von SAP

Zum letzten „Internationalen Tag für die Beseitigung von Armut“ (am 17. Oktober) plante auch SAP, obdachlose Menschen zu unterstützen. Für solche Initiativen sind wir von Trott-war dankbar. Alle Spenden haben wir bereits durch das sozialarbeiterische Konzept der aufsuchenden Hilfe an Betroffene verteilt. Um das Engagement der Mitarbeitenden von SAP zu würdigen, stellen wir im Folgenden unsere Sicht als Sozialunternehmen auf die Zusammenarbeit mit Unternehmen dar.

Von |2024-01-31T11:51:04+01:0011. Januar 2024|Aktuelles von Trott-war|0 Kommentare

In der S-Bahn

Früher Feierabend in der Großstadt, wenige Tage vor Weihnachten. Die S-Bahn hält am Bahnsteig, Türen gehen auf, Menschen in Bürokleidung und Menschen mit grellbunten Shoppingtüten drängen hinein und in Richtung Sitzplätze. Auch ich steige ein, froh, dem nasskalten Nieselregen zu entkommen. Da mich das Gedränge nervt, und da sowieso keine Sitzplätze mehr frei sind, bleibe ich in der Nähe der Tür stehen ...

Von |2023-11-28T10:02:48+01:0028. November 2023|Geschichten|0 Kommentare

Die Sonne hinter den Wolken

Die Kälte hat sich in tief in meine Knochen gefressen, langsam und fast unbemerkt hat sie von mir Besitz ergriffen. Meine Fingerspitzen sind bereits taub geworden, und auch sonst spüre ich keine Wärme in mir. Pustend versuche ich diesen Stumpfsinn mit meinem Atem wieder lebendiger werden zu lassen. Doch die Wärme meines Körpers erreicht nicht einmal meine Lippen. In feinen, grauen Wölkchen entweicht meine tote Luft und verliert sich in weniger als einem Lidschlag im kalten Grau dieses Januartages und ist schließlich ganz verschwunden. Wirkungslos. Kann man so einen toten Körper wiederbeleben?

Von |2023-11-28T09:58:29+01:0028. November 2023|Geschichten|0 Kommentare
Nach oben